Aktuelles

Spatenstich im Industriepark Region Trier

Mit dem Spatenstich und der dazu erfolgten Übergabe des Förderbescheides durch Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt startet der Industriepark Region Trier seine Erweiterung. Der IRT hat heute 150 angesiedelte Unternehmen und etwa 3.000 Beschäftigte arbeiten dort. Durch die Erweiterung kommen nun 1.000 weitere Arbeitsplätze hinzu.
 
Landrat Günther Schartz betonte in seiner Ansprache: „Mit der Erweiterung kann die beispielhafte Entwicklung des Industriepark Region Trier fortgeschrieben werden.“ Die Ministerin lobte das Engagement des Zweckverbandes IRT mit den Worten: „Der IRT gehört zu den erfolgreichsten und nachhaltigsten Konversionsprojekten in ganz Deutschland“
 
Der IRT ist auch ein Beispiel für die gute Zusammenarbeit mit den Nachbarkommunen. Die neuen Flächen liegen auf der Gemarkung der Ortsgemeinde Hetzerath im Kreis Bernkastel-Wittlich, der wie auch die Stadt Trier mit den Verbandsgemeinden und Ortsgemeinden in denen der Industriepark beheimatet ist, Mitglied des Zweckverbandes ist.

Zurück